logo

Sicherheits- und Gesundheitsschutz auf Baustellen

BauKG- Baustellensicherheitskoordination gemäß Bundesgesetz über die Koordination bei Bauarbeiten (Bauarbeitenkoordinationsgesetz - BauKG)

Beschäftigte im Bauwesen sind einem höheren Risiko ausgesetzt. Unfälle, die sich auf Baustellen ereignen, haben im Vergleich zu anderen Wirtschaftszweigen häufig schwerere Folgen für die Betroffenen. Die Gründe hierfür liegen in den branchentypischen Randbedingungen. Dazu gehören insbesondere sich ständig verändernde Arbeitsabläufe je nach Baufortschritt und die Vielzahl der gleichzeitig am Bauprozess Beteiligten, die in unterschiedlichen Unternehmen tätig sind. Hinzu kommen wechselnde Witterungseinflüsse und Termindruck, welche ebenfalls Unfallrisiken beeinflussen.

Das BauKG regelt den Sicherheits- und Gesundheitsschutz auf Baustellen durch die Koordination der erforderlichen Maßnahmen schon in der Vorbereitungsphase und die Überprüfung während der Ausführung. Dauer der Maßnahmen in Terminplänen zu konzipieren

Die praktische Erfahrung zeigt, dass der konsequente Einsatz von Planungs- und Baustellenkoordinatoren dauerhafte Erfolge erzielt hat. Die Anzahl der Unfälle auf Baustellen konnte seither beträchtlich verringert werden.